Back to the roots!

Beispielbild

Es ist ja nicht so das ich Sozial Media nicht mag…

Es ist eher so das ich die Art und Weise was die großen Plattformen daraus gemacht haben mich eher abstößt.
Alles ist vollgestopft mit Werbung und irgendwelchen Artikeln auf die ich eigentlich überhaupt keine Lust habe in meiner Freizeit. Klickt man die eine Werbung weg, bekommt man direkt was neues vor die Nase gesetzt.

Da ich wohl noch zur Generation X gehöre habe ich wohl das Buhlen um die Kundschaft von Beginn an mitgemacht. Die Werbung hat uns von Kindesbeinen an geprägt und wenn man heutzutage darüber spricht das Twix früher Raider hieß und dabei mit dem Zeigefinger und dem Mittelfinger eine Schere nachmacht versteht der Kumpel der selbstverständlich auch der Generation X angehört den Wink sofort und fängt an zu lachen…. zum Leidwesen der anderen Anwesenden im Raum die grad mal so gar nix checken… 

Die Werbung an sich ist also auch nicht unbedingt etwas schlechtes… dennoch hat man sich damals ins Netz „zurückgezogen“ und hat kaum noch TV gesehen weil die Werbung am Ende doch genervt hat. Am Ende wurde es immer mehr und die Inhalte der Privaten Unterhaltungsanstalten wurden scheinbar am Ende aus dem Wurster gezogen und mit Acryllack neu eingesprüht und als neues tolles Unterhaltungsprogramm verkauft.

So langsam kommen wir in die Richtung warum wir uns entschlossen haben diesen Internetauftritt zu eröffnen:

Absolute Kontrolle über die Werbung bedeutet: Keine Werbung! 🙂

Da ich mit WordPress schon eine ganze Weile unterwegs bin und immer wieder mal das ein oder andere Projekt damit realisiert habe also nun:

Back to the roots!

Es ist ja auch nicht so das dies mein erster Blog wäre. In Zeiten als der WAF Chat so langsam in die Blüte kam lief mir ein netter Programmierer namens „STB“ über den Weg dem ich wohl mein Wissen über Webserver und Hosting verdanke. Er war es auch der mir damals das erste WordPress aufgesetzte. Das war damals wohl auch gar nicht so leicht da WordPress gerade noch in den Kinderschuhen steckte und tatsächlich nur für Blogger gebaut wurde. Und ich wurde da ziemlich schnell zum Blogger…. und ziemlich schnell hörte das mit der Bloggerei auch wieder auf… aber das hatte andere Gründe.

Fakt ist: Ich freue mich das ich wieder einen eigenen Blog habe den ich aber dieses Mal nicht allein betreibe sondern zusammen mit meiner Frau und meiner Tochter.

Ich freue mich auf viele unterhaltsame Artikel, Fotos und dem ein oder anderen Feature mit dem ich unsere Familienseite so nach und nach ausstatten werde.

Jetzt ist aber erst einmal der erfolgreiche Abschluss in der Meisterschule dran!

Vielen Dank für Eure Aufmerksamkeit!

to be continued…

One thought on “Back to the roots!

Schreibe einen Kommentar zu A WordPress Commenter Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.